Innovative Werkzeuglösungen

Komplexe Stanz-, Schnitt- und Folgeverbundwerkzeuge sowie Auto- matisierungsprozesse rund um die Blechbearbeitung sind die Spezialgebiete der mödinger & hänle GmbH Automatisierungstechnik aus Günzburg. 50 Mitarbeiter, darunter 9 Konstrukteure, erarbeiten die fortschrittlichen und oftmals einzigartigen Werkzeuglösungen für Kunden aus der Automobil- und Investitionsgüterindustrie. Damit mödinger & hänle dem seit der Gründung 1988 permanent steigenden Qualitätsniveau treu bleiben kann, wurde im November 2009 eine FA30-S Advance V von Mitsubishi Electric angeschafft – bessere Arbeitsergebnisse im ersten Fertigungsschritt.

mehr lesen
mödinger & hänle steht für die Fertigung neuartiger Werkzeugkonzepte. Qualitäts- und Präzisionsvorgaben erfüllt man mit modernster Drahterosion.

Innovative Werkzeuglösungen

Komplexe Stanz-, Schnitt- und Folgeverbundwerkzeuge sowie Auto- matisierungsprozesse rund um die Blechbearbeitung sind die Spezialgebiete der mödinger & hänle GmbH Automatisierungstechnik aus Günzburg. 50 Mitarbeiter, darunter 9 Konstrukteure, erarbeiten die fortschrittlichen und oftmals einzigartigen Werkzeuglösungen für Kunden aus der Automobil- und Investitionsgüterindustrie. Damit mödinger & hänle dem seit der Gründung 1988 permanent steigenden Qualitätsniveau treu bleiben kann, wurde im November 2009 eine FA30-S Advance V von Mitsubishi Electric angeschafft – bessere Arbeitsergebnisse im ersten Fertigungsschritt.

mödinger & hänle steht für die Fertigung neuartiger Werkzeugkonzepte. Qualitäts- und Präzisionsvorgaben erfüllt man mit modernster Drahterosion.

mödinger & hänle steht für die Fertigung neuartiger Werkzeugkonzepte. Qualitäts- und Präzisionsvorgaben erfüllt man mit modernster Drahterosion.

„Es sind die besonders ausgefallenen Werkzeuge, mit denen wir unseren Kunden beweisen, dass mödinger & hänle für innovative Lösungen steht“, weiß Hermann Mödinger, Geschäftsführer des Unternehmens. Der Diplom-Ingenieur hat handfeste Beweise für die Behauptung. Das Unternehmen fertigt für die Automobilindustrie automatisierte Werkzeuge, die beispielsweise in der Produktion von Abgaskrümmerdichtungen eingesetzt werden. Der Clou an diesen Werkzeugen:
Zwei 0,2 mm dünne Bleche werden in dieser Anlage geschnitten, gestanzt und innerhalb des Werkzeugs aufeinander geschweißt. „Wir sind die ersten, die solch ein Verfahren realisiert haben“, so Hermann Mödinger.

Wir lassen die Maschine rund um die Uhr – weitestgehend mannlos – laufen und nutzen die Benachrichtigungsoption per SMS.

Es sind Produkte wie dieses Werkzeug, die mödinger & hänle selbst während der weltweiten Wirtschaftskrise volle Auftragsbücher verschafft haben. Hermann Mödinger kennt den Grund: „Das sind Nischenprodukte, die immer wieder gefragt sind. Pro Jahr entwickeln wir rund 150 Neuwerkzeuge für unsere Kunden.“ Die hohen Ansprüche an Qualität und Genauigkeit erfordern nicht nur das Geschick der Konstrukteure, sondern auch eine geeignete Fertigungstechnologie. Genau da kommt das Drahterodieren ins Spiel, wie Hermann Mödinger am Beispiel der Dichtungen erklärt: „Die extrem dünnen Bleche müssen sehr genau geschnitten werden. Das geht nur mit einem ebenso genauen Werkzeug, weil wir einen so engen Schnittspalt haben.“ Die Fertigung solcher Werkzeuge sei nur mit Hilfe einer Drahterodiermaschine möglich.

FA30-S Advance im Dauereinsatz

Als mödinger & hänle im November 2009 aus Kapazitätsgründen eine neue Drahterodiermaschine anschafft, werden die hohen Anforderungen an die Technologie zum Vergleichsmaßstab. „Der Angebotsvergleich hat schnell ergeben, dass die FA30-S Advance V von Mitsubishi Electric unseren Erwartungen absolut gerecht wird und zudem das Preis-Leistungsverhältnis optimal ist“, erinnert sich Berthold Sauter, Meister im Werkzeugbau, an den damals vergleichsweise spontanen Kauf. Die technischen Daten überzeugen die Experten von mödinger & hänle bereits im Vorfeld: Der große Arbeitsraum von 1300 x 1000 x 405 mm bietet ausreichend Platz für die üppig dimensionierten Werkzeugkomponenten und der 0,2 mm dünne Draht sorgt für präzise Schnitte.

Dieses Werkzeug schneidet und stanzt aus hauchdünnen Blechen Dichtungen für den Motorraum. Noch im Werkzeug werden zwei Bleche aufeinander geschweißt. Der Vorgang ist bisher weltweit einzigartig.

Dieses Werkzeug schneidet und stanzt aus hauchdünnen Blechen Dichtungen für den Motorraum. Noch im Werkzeug werden zwei Bleche aufeinander geschweißt. Der Vorgang ist bisher weltweit einzigartig.

Die Umstellung auf ein neues Steuerungssystem war für die Drahterodierer von mödinger & hänle schnell absolviert. Nachdem zwei Mitarbeiter den Lehrgang von Mitsubishi Electric besucht hatten, war die FA30-S Advance V voll einsatzfähig. Im Bereich der Programmierung hat sich laut Berthold Sauter nichts geändert: „Wir bekommen weiterhin die Zeichnungen und programmieren am PC. Ein Post-Prozessor passt alles so an, dass die Maschine von Mitsubishi Electric das Programm verarbeiten kann.“ Die Möglichkeiten der Maschine nutzt mödinger & hänle längst in vollem Umfang aus, was am Beispiel langer Bearbeitungszeiten sichtbar wird: „Wir lassen die Maschine rund um die Uhr – weitestgehend mannlos – laufen und nutzen die Benachrichtigungsoption per SMS“, erklärt Berthold Sauter den Arbeitsablauf. Ein Mitarbeiter habe an freien Tagen Bereitschaft, um bei Bedarf eingreifen zu können.

{%ALT_TEXT%}

{%CAPTION%}

Innovationsfreude trifft moderne Drahterosion

Mit der Investition in die leistungsfähige Drahterodiermaschine von Mitsubishi Electric hat mödinger & hänle den Grundstein für die Entwicklung und Fertigung weiterer hochwertiger und innovativer Werkzeuge gelegt, findet Hermann Mödinger: „Unsere technologischen Mittel müssen dem Tatendrang
und der Innovationsfreude unseres Teams entsprechen – das trifft auf die FA30-S Advance V voll und ganz zu.“ Profiteur von der modernen Technologie sei aber nicht nur das Unternehmen, fügt der Geschäftsführer hinzu: „Wir arbeiten hier nicht für uns, sondern für unsere Kunden. Deshalb sehen wir die Aufgabe erst dann als erledigt an, wenn die Kunden zufrieden sind.“ Diese Unternehmensphilosophie erkläre auch die stets enge Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Kunden: „Sie ist einer der Gründe, weshalb so innovative Werkzeuge gebaut werden können.“

{%ALT_TEXT%}

{%CAPTION%}

Der Erfolg gibt Hermann Mödinger Recht. Gut gefüllte Auftragsbücher lassen ihn optimistisch nach vorne schauen. An seiner Arbeitsweise wird er eben- so festhalten und sie noch mehr auf den Kunden zuschneiden: „Wir haben das schon in den vergangenen Jahren intensiviert, werden aber mit Sicherheit noch näher am Kunden arbeiten, um die Qualität unserer Produkte weiter zu verbessern.“

Unternehmen zeigen Profil

Name und Sitz des Unternehmens:
mödinger & hänle GmbH Automatisierungstechnik
Deutschland

Gründungsjahr:
1988

Mitarbeiterzahl:
50

Geschäftsführer:
Diplom-Ingenieur Hermann Mödinger

Kerngeschäft:
Stanz-, Schnitt- und Folgeverbundwerkzeuge

Kontakt

mödinger & hänle GmbH Automatisierungstechnik
Augsburger Straße 50
89312 Günzburg
Deutschland

Fon: +49 (0) 82 21 / 20 45
Fax: +49 (0) 82 21 / 20 45-19

info@moedinger-haenle.com
www.moedinger-haenle.de

Profis zeigen Profil: Hermann Mödinger

Interview

Bitte beschreiben Sie in einem Satz, was Ihr Unternehmen tut!
Wir fertigen innovative und erstklassige Stanz-, Schnitt- und Folgeverbundwerkzeuge.
Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient?
Mit guten Ideen.
Was treibt Sie an?
Es motiviert uns, neue und verbesserte Werkzeuge zu entwickeln, die gut funktionieren und beim Kunden Zufriedenheit hervorrufen.
Was machen Sie heute anders als vor fünf Jahren?
Wir gehen konsequenter auf unsere Kunden ein.
Wo sehen Sie Ihr Unternehmen in fünf Jahren positioniert?
Wir wollen das aktuelle Level halten und, wenn möglich, weiter wachsen. Außerdem gilt es den Bereich Automotive auszubauen und den Werkzeugbau noch stärker mit der Automatisierung zu verknüpfen.
Was war Ihr größter unternehmerischer Erfolg?
Die langjährige Zusammenarbeit mit unserem größten Kunden Schmitz-Cargobull, wo wir unter anderem ein komplettes Blechbearbeitungszentrum mit Pressen und Werkzeugen installiert haben.
Wie können Sie am besten entspannen?
Beim gemütlichen Autofahren.
Welche Eigenschaften schätzen Sie bei anderen am meisten?
Ein offener und ehrlicher Umgang ist mir ebenso wichtig wie ein hohes Maß an Aktivität und Eigeninitiative.
Was war der klügste Rat, den Sie je bekamen?
Es gab und gibt viele gute Ratschläge.
Wenn Sie von einem technisch völlig unkundigen Bekannten gefragt werden, was Sie machen, wie würden Sie ihm Ihre Arbeit in einem Satz erklären?
Wir bauen Werkzeuge, die aus Rohmaterial automatisch Teile herstellen, die in verschiedensten Produkten zur Anwendung kommen.

Hermann Mödinger

Geschäftsführer
mödinger & hänle GmbH Automati­sierungstechnik

Hermann Mödinger

Hermann Mödinger

Senden Sie uns Ihre Fragen

Felder die mit einem * markiert sind, sind Pflichtfelder.

Kontakt aufnehmen

Mitsubishi Electric Europe B.V.
German Branch
Mitsubishi-Electric-Platz 1
D - 40882 Ratingen

Vertrieb
Tel.: +49 (0)2102 / 486 - 6120
edm.sales@meg.mee.com

Service
Tel.: +49 (0)2102 / 486 - 7600
edm.hotline@meg.mee.com

Anwendungen
Tel.: +49 (0)2102 / 486 - 7700
edm.applikation@meg.mee.com

Ersatzteile
Tel.: +49 (0)2102 / 486 - 7500
edm.parts@meg.mee.com