Service & Support – Urlaub für Ihre Erodiermaschine.

Der Urlaub ist gebucht – Sonne, Strand und Entspannung in Sicht. Endlich Zeit, die Seele baumeln zu lassen. Erfahrene Erodierer, die nach ihrer wohlverdienten Erholungspause nicht sofort wieder in Stress geraten wollen, denken bereits vor dem Urlaub an ihre Maschinen. Mit wenigen Handgriffen sichern sie so den reibungslosen Start der Maschine nach einer Stillstandphase.

mehr lesen
Service & Support – Urlaub für Ihre Erodiermaschine.

Service & Support – Urlaub für Ihre Erodiermaschine.

Der Urlaub ist gebucht – Sonne, Strand und Entspannung in Sicht. Endlich Zeit, die Seele baumeln zu lassen. Erfahrene Erodierer, die nach ihrer wohlverdienten Erholungspause nicht sofort wieder in Stress geraten wollen, denken bereits vor dem Urlaub an ihre Maschinen. Mit wenigen Handgriffen sichern sie so den reibungslosen Start der Maschine nach einer Stillstandphase.

Service & Support – Urlaub für Ihre Erodiermaschine.

Service & Support – Urlaub für Ihre Erodiermaschine.

Service – für Sie da.

Vor dem Urlaub

  • Batterien im Generatorschrank und in den Achsverstärkern überprüfen; wenn notwendig, Ersatzbatterien bestellen
  • Vor dem Abschalten/Stillsetzen: die starke Spülung eine Stunde laufen lassen
  • Arbeitsbereich gründlich reinigen
  • Diamantführungen herausnehmen und reinigen
  • Leitwertsensor und Wasserstandssensor reinigen (Wichtig: nur Alkohol und Bürste verwenden!)
  • Verschleißteile wie Lager und Rollen überprüfen, bei hohem Verschleiß nachbestellen
  • Filter und Filtermatten überprüfen und reinigen; wenn notwendig, austauschen

Nach dem Urlaub

  • Gegebenenfalls neue Batterien einbauen
    Maschine starten
  • gereinigte Diamantführungen einbauen
  • Verschleißteile einbauen
  • Starke Spülung ca. 15 Minuten laufen lassen
  • Draht ausrichten und „Konik Z-Programm“ laufen lassen
  • Einfädelung überprüfen
  • Testbearbeitung starten

Der vermeidbare Hitzetod

Regelmäßige Luftfilterreinigung und -wechsel gehören zu jeder Wartung. Filter schützen Elektronik und Kühler vor unerwünschter Verschmutzung und sorgen dafür, dass die Komponenten immer mit kühlem Kopf arbeiten können. Originalfilter sind genau auf die Belange der Maschinen abgestimmt und bieten hier den notwendigen Schutz, um die Funktionsfähigkeit der Maschinen sicherzustellen. Falsche Sparsamkeit durch den Einbau undefinierter Filter kann so schon mal zu einem Kühlerdefekt führen. Vermeidbare Reparatur- und Stillstandskosten im vierstelligen Euro-Bereich sind dann die Folge.

{%ALT_TEXT%}

{%CAPTION%}

Bis 15.30 Uhr bestellt – am nächsten Tag geliefert

Wenn Maschinen ausfallen und Ersatzteile für die Reparatur gebraucht werden, ist Eile geboten, denn ein ungeplanter Produktionsausfall bedeutet Stress und kostet Geld. Der Mitsubishi Electric Service bietet die Express Ersatzteil-Lieferung. Alle Ersatzteil-Bestellungen, die bis 15.30 Uhr bei der Servicehotline oder -mail eingehen, werden noch am selben Tag bearbeitet und auf den Weg gebracht. Und wenn gewünscht, auch per Express am nächsten Tag zugestellt.

Das Serviceteam

Seit 18 Jahren schlägt das Herz von Martin Kuptz für den Service. Als Gruppenleiter Service Draht- und Senkerodieranlagen ist er verantwortlich für den Einsatz der Techniker vor Ort und für die Mitarbeiter der Servicehotline in ganz Europa. Er ist verantwortlich für Auftragseingang und Teileversand, die Organisation und Planung der Technikereinsätze sowie deren Abrechnung. Mit jährlich rund 1.600 Einsätzen unterstützt das Serviceteam die Kunden vor Ort. Hinzu kommen rund 20.000 Anfragen per Telefon bzw. Mail bei der Hotline, die alle qualifiziert beantwortet werden. Mit der Hotline kann das Team um Kuptz gut 85–90 % aller Anfragen schnell innerhalb von einer Stunde klären.

Maximale Startloch-Effizienz

Mit wenigen Klicks lassen sich aus dem Drahtschneidprogramm die exakten Positionen der Startlöcher generieren. Dabei bietet das Verfahren eine schnelle, optische Kontrolle der Positionen und fehlerfreie Übertragung aller Startlochdaten. Ein zusätzlicher Postprozessor ist für die Startloch-Bohrmaschine nicht erforderlich. So geht’s:

1. Startloch-Bohrmaschine starten
2. Menü „Programm“ wählen
3. Menü „Drahtschneidkontur anzeigen“ wählen
4. Bohrpositionen und Drahtkontur werden angezeigt
5. Startlöcher kontrollieren
6. Programm starten

{%ALT_TEXT%}

{%CAPTION%}

{%ALT_TEXT%}

{%CAPTION%}

Senden Sie uns Ihre Fragen

Felder die mit einem * markiert sind, sind Pflichtfelder.

Kontakt aufnehmen

Mitsubishi Electric Europe B.V.
German Branch
Mitsubishi-Electric-Platz 1
D - 40882 Ratingen

Vertrieb
Tel.: +49 (0)2102 / 486 - 6120
edm.sales@meg.mee.com

Service
Tel.: +49 (0)2102 / 486 - 7600
edm.hotline@meg.mee.com

Anwendungen
Tel.: +49 (0)2102 / 486 - 7700
edm.applikation@meg.mee.com

Ersatzteile
Tel.: +49 (0)2102 / 486 - 7500
edm.parts@meg.mee.com