Mehr Biss braucht Passgenauigkeit

Die WF Fottner GmbH setzt mit der FA10-S Advance auf zukunftsweisende Drahterodiertechnik von Mitsubishi Electric.

mehr lesen

Mehr Biss braucht Passgenauigkeit

Im Werkzeug- und Formenbau spielt die WF Fottner GmbH schon lange in der ersten Qualitätsliga mit. Seit Oktober 2010 arbeitet das Mössinger Unternehmen mit einer Mitsubishi FA10-S Advance und kann hochgenaue Drahterodierarbeiten jetzt im eigenen Haus ausführen. Ein Punkt, der sich bei Fottner auch positiv auf den Auftragseingang auswirkt.

Um erfolgreich zu sein und zu bleiben, sind Investitionen in zukunftsweisende Techniken gefragt. Solche Entscheidungen wollen wohlüberlegt sein, denn schließlich müssen sich die Investitionen auch rentieren. Deshalb schaut Wolfgang Fottner, Inhaber WF Fottner GmbH, sehr genau hin, wo und wie er investiert und mit welchen Partnern er zusammenarbeitet. Bei seiner neuesten Investition hat er sich für eine FA10-S Advance von Mitsubishi Electric entschieden.

„Wichtig ist mir mein Qualitätsanspruch“, so Wolfgang Fottner, „mit dem ich bisher meine Kunden überzeugt habe. Ich möchte immer die beste Qualität abliefern und dafür brauche ich eben exzellente Maschinen und Mitarbeiter.“ Die FA10-S Advance hat den Unternehmer durch hohe Schneidgenauigkeit und präzise bearbeitete Oberflächen überzeugt. „Damit hebt sich die Maschine klar von Wettbewerbern ab“, bestätigt Fottner, „zudem arbeitet sie sehr schnell und zuverlässig.“

Investitionen in moderne Maschinen reichen nicht aus

Ein weiteres Plus für Wolfgang Fottners Kaufentscheidung ist neben der hervorragenden Technologie der vorbildliche Mitsubishi-Service. In den ersten Betriebsmonaten sind es nicht die großen, sondern die kleinen Probleme, die das Leben schwer machen. Schwierigkeiten, die schnell mit einem kompetenten Servicemitarbeiter telefonisch gelöst werden können. „Und“, meint Fottner zufrieden, „bei Mitsubishi sind die Service-Mitarbeiter nicht nur jederzeit zu erreichen, es wird auch schnell und kompetent geholfen, einfach Klasse. Wir sind mit dem Service rundum zufrieden“.

» Wir sind mit dem Mitsubishi Electric Service rundum zufrieden! «

Von Anfang an innovativ

Wolfgang Fottner startete sein erfolgreiches Unternehmen 1987 in Mössingen, südlich von Tübingen. Spezialisiert hat er sich mit seiner Firma im Laufe der Jahre darauf, präzise Folgeverbundwerkzeuge mit bis zu 12 Stufen zu bauen und Spritz- und Druckgusswerkzeuge zu fertigen.

 Optimale Zahnkorrektur dank präzise gefertigter Kleinstteile.

Optimale Zahnkorrektur dank präzise gefertigter Kleinstteile.

Eine Spezialität seines Unternehmens sind Spritzgussformen für Kleinteile mit komplizierten Strukturen. Anspruchsvolle Produkte wie Dialyse- und HNO-Komponenten, Brackets für Zahnspangen sowie Massenartikel für die Automobilzulieferer, die hohe Ansprüche an Design und perfekte Oberflächen stellen, werden mit den von Fottner gefertigten Formen produziert. Bei vielen dieser Produkte steht die sichere technische Funktionalität im Vordergrund. Bislang wurden alle anfallenden Drahterodierarbeiten von Fottner als Lohnarbeit an Unternehmen in der Region vergeben.

Investitionen eröffnen neue Geschäftsfelder

Nun aber können Wolfgang Fottners Mitarbeiter mit der neuen FA10-S Advance hochgenaue Drahterodierarbeiten im eigenen Haus ausführen. Das spart Kosten und bietet eine hohe Flexibilität,
welche die Kunden zu schätzen wissen. Seit der Anschaffung der Mitsubishi FA10-S Advance hat sich der Bereich Drahterodieren sehr positiv entwickelt. Neue Auftragseingänge sind zu verzeichnen. Außerdem erlaubt die neue Technik der Fottner GmbH, neue Geschäftsfelder zu erobern. In der Mikrobearbeitung und der Medizintechnik werden besonders hohe Anforderungen an die filigranen Produkte gestellt. Hier zählt eine hohe Bearbeitungsqualität, wie sie die Mitsubishi FA10-S Advance bietet.
Qualitativ hochwertige Maschinen und ein exzellenter Service sind jedoch nur die halbe Miete. Denn das wäre alles nichts ohne motivierte und qualifizierte Mitarbeiter.

Auf den ersten Blick unscheinbar, zeigt sich die Qualität bei diesen Arbeiten erst auf der Messmaschine.

Auf den ersten Blick unscheinbar, zeigt sich die Qualität bei diesen Arbeiten erst auf der Messmaschine.

Ohne qualifizierte und motivierte Mitarbeiter geht nichts

Wolfgang Fottner hat die große Bedeutung qualifizierter und motivierter Mitarbeiter für die Wettbewerbsfähigkeit seines Unternehmens früh erkannt. Besonders die Arbeiten an den Maschinen und den Programmierplätzen im Werkzeug- und Formenbau sind anspruchsvoll. Sie erfordern von den Mitarbeitern neben großem handwerklichem Können einen ebenso umfassenden theoretischen Background. Fottner beschäftigt daher nur ausgebildete Werkzeug- und Formenbauer, die in der Lage sind, ganzheitlich im Unternehmen zu arbeiten.

Jeder Mitarbeiter arbeitet einen Job vollständig ab. Dabei ist er Arbeitsvorbereiter, Programmierer und Facharbeiter an der Maschine in einer Person. An diesen Aufgaben wachsen die Beschäftigten und bekommen auf diese Art und Weise eine direkte Beziehung zu den von ihnen gefertigten Produkten, was der Qualität und Produktivität zugutekommt. Um seine Mitarbeiter immer auf dem technologisch neuesten Stand zu halten, nehmen seine Angestellten regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teil.

Für die Mitarbeiter stellt es eine enorme Herausforderung und Verantwortung dar, in den gesamten Produktionsprozess eingebunden zu sein.
Gleichzeitig spornt es an, die Belegschaft identifiziert sich stark mit dem Unternehmen und der „Spaßfaktor“ kommt auch nicht zu kurz. Mitarbeiter sind schließlich mehr als nur reine Produktions- und Kostenfaktoren.

„Man muss Spaß an der Arbeit haben und braucht neue Aufgaben und Herausforderungen, damit man immer hundertprozentig bei der Sache ist“, weiß Wolfgang Fottner. Diese Strategie zahlt sich für das Unternehmen voll aus. Als Gradmesser für die Mitarbeiterzufriedenheit gelten vor allem die Höhe der Fluktuation, die Länge der Betriebszugehörigkeit sowie die Anzahl der Krankentage. Bei Fottner lag die Fluktuationsrate in den letzten Jahren bei Null und auch Krankheitstage gibt es so gut wie keine. 50 Prozent der Mitarbeiter sind bereits seit über 20 Jahren im Unternehmen. Die Fluktuationsrate ist fast genauso hoch wie der Krankenstand, mit sehr wenigen Ausfalltagen.

Fottner weiß, dass diese Art zu arbeiten sehr hohe Anforderungen an alle stellt, aber das macht den Arbeitsplatz erst recht interessant. Es sind diese Herausforderungen und der ganzheitliche Ansatz, die er und sein Team lieben. Natürlich rechnet sich dieses Konzept nicht nur für das Unternehmen. Das große Engagement der Mitarbeiter zahlt sich auch für sie selbst aus. So fährt jeder von ihnen mit einem eigenen Firmenwagen zur Arbeit.

Profis zeigen Profil:

Name und Sitz des Unternehmens:
WF Fottner GmbH, Mössingen,
Deutschland

Gründungsjahr:
1987

Mitarbeiterzahl:
6

Geschäftsführer:
Wolfgang Fottner

Kerngeschäft:
Fertigung von Spritz- und Druckgusswerkzeugen, Folgeverbundwerkzeugen und Lohnbearbeitung

Spezialität:
Spritzgussformen für Kleinteile mit komplizierten Strukturen

Kontakt:

WF Fottner GmbH
Formen- und Werkzeugbau
Im Bärengarten 4
72116 Mössingen
Deutschland

Tel +49 . 7473 . 6401
Fax +49 . 7473 . 24391

info @ fottner-formen.de

www.fottner-formen.de

Profis zeigen Profil: Wolfgang Fottner

Interview

Bitte beschreiben Sie in einem Satz, was die WF Fottner GmbH macht!
Wir haben uns auf drei Sparten spezialisiert: auf Spritzgusswerkzeuge, Druckgusswerkzeuge und Folgeschnittwerkzeuge.
Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient?
Bei der Deutschen Bundesbahn in der Ausbildung zum Bundesbahnassistenten. Die Arbeit war nicht sehr befriedigend.
Was treibt Sie an?
Ich möchte immer etwas Neues machen und stelle mich gerne immer neuen Herausforderungen.
Was machen Sie heute anders als vor fünf Jahren?
Produktiver arbeiten.
Wo sehen Sie Ihr Unternehmen in fünf Jahren positioniert?
Fottner will verstärkt in die Mikrobearbeitung und in die Medizintechnik gehen.
Was war Ihr größter unternehmerischer Erfolg?
Der erste Auftrag für den amerikanischen Markt in 2005.
Wie können Sie am besten entspannen?
Beim Sport in den Bergen.
Welche Eigenschaften schätzen Sie bei anderen am meisten?
Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit.
Wenn Sie von einem technisch völlig unkundigen Bekannten gefragt werden, was Sie machen, wie würden Sie ihm Ihre Arbeit in einem Satz erklären?
Aus einem einfachen Stück Stahl ein hochwertiges technisches Produkt fertigen.

Wolfgang Fottner

Geschäftsführer
WF Fottner GmbH

Senden Sie uns Ihre Fragen

Felder die mit einem * markiert sind, sind Pflichtfelder.

Kontakt aufnehmen

Mitsubishi Electric Europe B.V.
German Branch
Mitsubishi-Electric-Platz 1
D - 40882 Ratingen

Vertrieb
Tel.: +49 (0)2102 / 486 - 6120
edm.sales@meg.mee.com

Service
Tel.: +49 (0)2102 / 486 - 7600
edm.hotline@meg.mee.com

Anwendungen
Tel.: +49 (0)2102 / 486 - 7700
edm.applikation@meg.mee.com

Ersatzteile
Tel.: +49 (0)2102 / 486 - 7500
edm.parts@meg.mee.com