Modernste Roboter im unterirdischen Einsatz

ProKASRO steht für kundenorientierte Lösungen in der Kanalsanierung und setzt auf maximale Fertigungstiefe – auch mit Hilfe der Drahterosion.

mehr lesen

Modernste Roboter im unterirdischen Einsatz

ProKASRO steht für kundenorientierte Lösungen in der Kanalsanierung und setzt auf maximale Fertigungstiefe – auch mit Hilfe der Drahterosion.

Die in Karlsruhe ansässige ProKASRO Mechatronik GmbH ging im August 2000 aus der D.T.I. GmbH hervor, die bereits 1989 mit der Entwicklung und Herstellung von Kanalfräsrobotern begonnen hatte. Nach der Übernahme hat sich ProKASRO zu einem Kanalsanierungskomplettanbieter weiterentwickelt, der Kunden auf der ganzen Welt mit seiner Technologie ausstattet. Das Angebot umfasst innovative Produkte für die Kanalsanierung, UV-Linertechnik sowie Kamerainspektionseinheiten. Als Komplettanbieter setzt ProKASRO auch auf eine ganzheitliche Produktion mit allen erdenklichen Bearbeitungsverfahren. Die jüngste Investition wurde hier im Bereich der Drahterosion getätigt. Eine FA20-S Advance von Mitsubishi Electric verstärkt seit 2011 die Fertigung.

PROKASRO MECHATRONIK

Intakte Kanalsysteme sind ein wichtiger Bestandteil städtischer Infrastrukturen. So ist beispielsweise die Qualität des Trinkwassers unter anderem davon abhängig, dass keine Fremdstoffe in die Rohrleitungen geraten. Ebenso dürfen umgekehrt keine Abwässer ins Erdreich sickern. Die regelmäßige Kontrolle und Sanierung der Kanäle haben hier einen entsprechend hohen Stellenwert. ProKASRO, kurz für progressive Kanalsanierrobotik, entwickelt für genau solche Arbeiten maßgeschneiderte Lösungen. „Mithilfe unserer modernen Produkte können viele Kanäle wieder in einen erstklassigen Zustand versetzt werden, was wesentlich einfacher und günstiger ist, als Rohre neu zu verlegen“, benennt Uwe Reinhardt, Geschäftsführer von ProKASRO, die Vorteile der Kanalsanierung. Damit sichere das Unternehmen die unterirdische Versorgung und wahre ökologische, hygienische sowie technische Standards.

Die FA20-S Advance hat das Drahterodieren bei uns deutlich optimiert.

 

Die Drahterosion ermöglicht feinste Schnitte und hohe Genauigkeiten, um auch kleine Nuten in der erforderlichen Qualität in Werkstücke einzubringen.

Die Drahterosion ermöglicht feinste Schnitte und hohe Genauigkeiten, um auch kleine Nuten in der erforderlichen Qualität in Werkstücke einzubringen.

Passgenau fügt sich das Zahnrad nach der Drahterosion in das Gegenstück ein.

Passgenau fügt sich das Zahnrad nach der Drahterosion in das Gegenstück ein.

Die Anlagen von ProKASRO umfassen sowohl Kanalsanierroboter als auch UV-Linersysteme, wobei die zugrunde liegenden Komponenten untereinander kompatibel und kombinierbar sind. Damit ist der Einsatz in allen erdenklichen Kanalsystemen von Nennweiten DN 100 bis DN 1000 sowie Kreis- oder Eiprofilen möglich. Die Fähigkeiten der Kanalroboter sind dabei vielfältig: Sie können fräsen, schleifen, spachteln, Blasen setzen sowie Hutprofile und Hausanschlussliner einbauen, um nur ein paar der Werkzeugeinheiten zu nennen. Darüber hinaus erlauben UV-Lineranlagen und Kamerainspektionseinheiten Anwendungen, die von der Inspektion über die Reinigung bis hin zu Fräsarbeiten und der Stützensanierung reichen. Seit der Gründung vor zwölf Jahren hat sich ProKASRO als alleiniger Komplettanbieter in der Kanalsanierrobotik etabliert und damit eine führende Marktposition erobert. Das Produktportfolio reicht von vollständig ausgebauten Fahrzeugen, mit denen die Kunden autark über mehrere Tage arbeiten können, bis hin zu kleinen, mobilen Roboterlösungen, die zum Beispiel in einer Stadt wie Straßburg ihre Berechtigung haben, wie Uwe Reinhardt erklärt: „Ein großer Lkw käme schließlich nicht durch die engen Gassen.“ In jedem Fall könne ProKASRO bei den individuellen Projekten voll und ganz auf die Erfahrung und Kompetenz der über 100 Mitarbeiter bauen. „Unser Leistungsspektrum reicht von der Entwicklung bis zur Auslieferung der Produkte“, beschreibt der Geschäftsführer die Arbeit des Unternehmens. Je nach Komplexität und Größe des Auftrags sei eine Auslieferung innerhalb von acht Wochen möglich.

Rolf Dettinger (links), Leiter Fertigung, und Sven Beuchle, sein Stellvertreter, sehendie Vorteile der FA20-S Advance: „Sie arbeitet zuverlässig und ist schnell. Beides kommt unserer Flexibilität zugute.“

Rolf Dettinger (links), Leiter Fertigung, und Sven Beuchle, sein Stellvertreter, sehendie Vorteile der FA20-S Advance: „Sie arbeitet zuverlässig und ist schnell. Beides kommt unserer Flexibilität zugute.“

Kanalsanierroboter bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten. Dieser ist mit Kamera und Fräser ausgestattet.

Kanalsanierroboter bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten. Dieser ist mit Kamera und Fräser ausgestattet.

Diese kundenorientierte Arbeitsweise ist Teil der Firmenphilosophie von ProKASRO. Nicht zuletzt deshalb hat das Unternehmen im Laufe der Zeit eine extrem hohe Fertigungstiefe aufgebaut. „Unsere Arbeiten auszulagern ist wenig sinnvoll, weil wir allenfalls Kleinserien in Auftrag geben – das ist für Lohnfertiger nicht sehr attraktiv, sodass diese oft nicht flexibel genug reagieren können“, so Uwe Reinhardt. Ein breit gefächertes Technologiespektrum im eigenen Haus habe in dieser Hinsicht gewaltige Vorteile. Heute fertigt ProKASRO von den Robotern über deren Kameras bis zur Inneneinrichtung der Fahrzeuge nahezu alles selbst. Zukäufe beschränken sich auf ganz wenige Produkte wie die CCD-Chips für die Kameras und die eigentlichen Fahrzeuge. Die technologische Vielfalt reicht bei ProKASRO von der Montage über die zerspanende Bearbeitung bis hin zur Senk- und Drahterosion.

Zuverlässige Drahterosion schafft Flexibilität

Im Bereich der Drahterosion hat ProKASRO 2011 einen großen Schritt nach vorn gemacht, als eine alte Maschine durch ein modernes Modell von Mitsubishi Electric ersetzt wurde. „Wir stehen für innovative Produkte und legen deshalb auch Wert auf eine entsprechend fortschrittliche Fertigung“, begründet Uwe Reinhardt den Zukauf. Das Angebot von Mitsubishi Electric habe nicht zuletzt durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. „Die FA20-S Advance hat das Drahterodieren bei uns deutlich optimiert.“

Seit 2011 ist die FA20-S Advance von Mitsubishi Electric in der Fertigung von ProKASRO im Einsatz.

Seit 2011 ist die FA20-S Advance von Mitsubishi Electric in der Fertigung von ProKASRO im Einsatz.

» Insbesondere die automatische Drahteinfädelung ist ein großer Gewinn im Arbeitsalltag. «

Die Gründe für die Investition in eine neue Drahterodiermaschine waren vielfältig. Neben der Erweiterung technologischer Möglichkeiten standen Zuverlässigkeit, Produktivität und Bedienkomfort im Vordergrund. In puncto Zuverlässigkeit und Bedienkomfort verweist Fertigungsleiter Rolf Dettinger auf das prozesssichere Handling des Drahtes: „Insbesondere die automatische Drahteinfädelung ist ein großer Gewinn im Arbeitsalltag.“ Drahtabrisse gehörten zudem der Vergangenheit an, seit die FA20-S Advance im Einsatz ist. Die Produktivität konnte ebenfalls gesteigert werden, was dem starken Generator der Maschine zuzuschreiben ist. „Sobald die Schneidhöhen größer sind, kann die Leistung angepasst werden, sodass die Schneidgeschwindigkeit konstant hoch bleibt“, ergänzt Rolf Dettinger. Die Produktivität der FA20-S Advance kommt ProKASRO nicht zuletzt bei der Flexibilität zugute. „Einzelteile und Kleinserien können wir binnen kurzer Zeit auf der Drahterodiermaschine bearbeiten. Wenn das Produktionsvolumen größer ist, lassen wir die FA20-S Advance auch mannlos über Nacht laufen“, so Rolf Dettinger über die Organisation in der Fertigung. Bei Bedarf würden spezielle Vorrichtungen gebaut, um auch unterschiedliche Werkstücke effizient schneiden zu können. Die Steuerung der FA20-S Advance hat sich für Rolf Dettinger und seine Kollegen ebenfalls als Pluspunkt erwiesen: Windowsbasierte Software und ein nutzerfreundlicher Touchscreen sind ideal, weil so jeder den Umgang mit der Maschine schnell erlernen kann.“ Die CAM-Programmierung erfolge im Vorfeld zentral an einem PC-Arbeitsplatz.

ProKASRO übernimmt auch den Ausbau kompletter Fahrzeuge für die Kanalsanierung. Hier richten sich die Lösungen komplett nach den Anforderungen der Kunden.

ProKASRO übernimmt auch den Ausbau kompletter Fahrzeuge für die Kanalsanierung. Hier richten sich die Lösungen komplett nach den Anforderungen der Kunden.

Kanalsanierung als Zukunftsgeschäft

Die geschäftliche Entwicklung von ProKASRO verfolgt einen klaren Trend: Von ehemals 30 Mitarbeitern ist der Personalstamm auf über 100 gewachsen. Ingenieure entwickeln die komplexen Lösungen zur Kanalsanierung, in Fertigung und Montage werden diese Pläne auf hohem Qualitätsniveau umgesetzt, um die Zufriedenheit der Kunden zu gewährleisten. Personellen Nachwuchs bildet ProKASRO selbst aus, um auch künftiges Geschäftswachstum stemmen zu können, denn Uwe Reinhardt blickt optimistisch nach vorn: „Moderne und innovative Lösungen für die Kanalsanierung gewinnen zunehmend an Bedeutung – schließlich gibt es in allen Städten Rohrleitungssysteme, die kontinuierlich gepflegt werden müssen.“

 

Unternehmen zeigen Profil

Name und Sitz des Unternehmens:
ProKASRO Mechatronik GmbH,
Karlsruhe

Gründungsjahr:
2000

Geschäftsführung:
Markus Lämmerhirt, Uwe Reinhardt

Mitarbeiterzahl:
Über 100

Kerngeschäft:
Kanalsanierung

Kontakt

ProKASRO Mechatronik GmbH
Im Schlehert 6
76187 Karlsruhe
Deutschland

Fon +49 . 721 . 95082 0
Fax +49 . 721 . 95082 28

info@prokasro.de
www.prokasro.de

Senden Sie uns Ihre Fragen

Felder die mit einem * markiert sind, sind Pflichtfelder.

Kontakt aufnehmen

Mitsubishi Electric Europe B.V.
German Branch
Mitsubishi-Electric-Platz 1
D - 40882 Ratingen

Vertrieb
Tel.: +49 (0)2102 / 486 - 6120
edm.sales@meg.mee.com

Service
Tel.: +49 (0)2102 / 486 - 7600
edm.hotline@meg.mee.com

Anwendungen
Tel.: +49 (0)2102 / 486 - 7700
edm.applikation@meg.mee.com

Ersatzteile
Tel.: +49 (0)2102 / 486 - 7500
edm.parts@meg.mee.com